Komponist Erich R. Weber

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 0 Tag(e)

Beschreibung

Erich R. Weber

Der langjährige Musiker und Dirigent Erich R. Weber ist als Komponist, Texter, Bühnenautor und Dichter sehr vielseitig.

Er wurde im November 1962 in Gauschach, einem Stadtteil von Hammelburg, Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken geboren. Als kleiner Bub stand er mit Mutter`s Stricknadel vor dem Radio und dirigierte Musikstücke begeistert mit. So lag nichts näher, dass er selbst ein Blasinstrument (Trompete) erlernte.

Nach der Ausbildung und einigen Instrumental- und Dirigentenlehrgängen an der Musikakademie in Hammelburg übergab man ihm 1987 das Dirigentenamt der örtlichen Musikkapelle. In dieser Zeit versuchte er sich auch als Komponist. Sein erster Marsch „An der Linde“ entstand 1992 nach einer örtlichen Begebenheit. Nachdem er auf den Geschmack gekommen war, sollten zahlreiche Werke in den verschiedensten Stilrichtungen folgen.

So entstanden eine Bläsermesse mit Gesang und eine Alphornmesse mit Orgel und Chor. Egal ob Marsch, Walzer, Polka, Kirchenlied. Zahlreiche seiner Stücke bekamen einen tiefsinnigen Text. Mittlerweile gehen immer mehr Auftragskompositionen bei Weber ein. Musiktitel von Andy Schreck (Kinzbach Musikanten) und Rudi Fischer (Hergolshäuser Musikanten) beinhalten seine poetischen Gedanken. Weber arbeitet mit namhaften Arrangeuren wie z.B. Franz Watz, Michael Kuhn, Rudi Fischer, Michael Seufert, Klaus Ammann, Steffen Burkhardt und bekannten Musikverlagen zusammen.

Als Bühnenautor von Theaterstücken machte sich Weber bereits vor einigen Jahren einen Namen und kann bisher auf drei Ein- und drei Dreiakter zurückblicken. Diese sind beim Reinehr-Verlag erschienen und wurden bereits erfolgreich aufgeführt. Seine große Leidenschaft ist aber nach wie vor das Schreiben von Gedichten und Versen, in denen er Alltagssituationen ebenso wie das Weltgeschehen treffend in Reime fasst. In drei Gedichtbänden beschreibt er humorvoll, aber auch kritisch, das Musikantenleben, ebenso wie das Zwischenmenschliche aller Generationen.

Seit Weber an der Krankheit Morbus Parkinson leidet, hat sich sein Blick auf die wichtigen Dinge des Lebens fokussiert. Das spürt der Zuhörer und Leser seiner Werke in sehr deutlicher Weise. Wichtig ist ihm aber bei allen seinen Stücken, dass sie den Menschen die Freude bringen, die er selbst beim Schreiben verspürte.

Zu den bei KLARUS verlegten Werken (Nach ansehen der Titel mit dem Browserpfeil zum Shop zurückkehren)